Total ausser Atem…

Ja, das beschreibt die vergangenen Wochen recht gut. Dita ist ein Energiebündel, dass uns drei gleichermaßen auf Trab hält. Es spielt dabei keine Rolle, ob Molly gerade mit ihr endlose Runden jagend durch den Garten stürmte oder sie anderweitig ans Limit gebracht wurde – spätestens nach zwei Minuten scheinen ihre Energiereserven wieder gefüllt zu sein und das Spiel beginnt von neuem.

Nun gut, wir hoffen einfach mal, dass sich das im Laufe der nächsten Wochen und Monate einpendelt, selbst wenn wir in vielen Momenten bemerken, wie lieb und ausgeglichen Molly bereits in der Welpenphase war. Man kann also nur hoffen, dass es sich bei Dita im Laufe der Zeit auch ein ruhigeres Wesen entwickelt – was nicht heissen soll, dass wir faule Couch-Hunde heranziehen möchten… 😉

Natürlich dokumentiere ich seit Wochen alle Ereignisse in Bild und Film, wenn sich die Gelegenheit bietet, werde ich hier mal eine Aktualisierung einstellen – dann kann sich jeder selbst ein Bild von diesem Wirbelwind machen.

Das erste Wochenende mit Dita

Molly hat sich an diesem Wochenende fabelhaft als große Schwester bewiesen. Die kleine Dita hat häufig ausgelotet, wie weit sie gehen kann, aber Molly hatte die Situation großartig im Griff. Selbst als Molly am Samstag beim Toben mit Dita im Garten von einer Wespe in den rechten Vorderlauf gestochen wurde, behielt sie die Ruhe… unglaublich, wie tapfer sie sich schlägt, egal wie widrig die Situation auch sein mag.

Zu Beginn des Zusammentreffens, am Freitag (8. Juli), war es für sie noch sehr ungewohnt und sie suchte systematisch Rückzugspunkte, aber beim letzten Gang in den Garten, so gegen 21.00 Uhr, war das Eis gebrochen und Molly animierte Dita zum gemeinsamen Toben auf der Wiese. Ab diesem Zeitpunkt gab es für beide kein Halten mehr… ein Zusammenschnitt des Wochenendes, aus 60 Stunden wurden 6 Minuten, ist in der neu angelegten Filmsektion abgelegt. Viel Spaß beim Ansehen 😉